Die Anwendungstechniker von PFEIFER führen Seilinspektionen nun auch direkt auf hoher See durch.

Beim Helicopter Underwater Escape Training wurde der Notaussteig aus einem sinkenden Helikopter trainiert.

PFEIFER jetzt auch für Seilinspektionen auf hoher See zertifiziert (HUET/GWO)

Tauchend aus einem untergehenden Helikopter entkommen. Was wie eine Szene aus einem Actionfilm klingt, haben die Seilanwendungstechniker von PFEIFER im Rahmen einer Weiterbildung mit Bravour gemeistert.

Die Übung war Teil eines Spezialtrainings, dem sogenannten Helicopter Underwater Escape Training (HUET) mit CA-EBS (Compressed Air Emergency Breathing System). In einem Übungsbecken wurde ein Hubschrauber-Absturz simuliert und der Notausstieg trainiert. Auch die Evakuierung aus der Luft, auf der Wasseroberfläche und unter Wasser sowie das richtige Verhalten auf einer Rettungsinsel waren Teil des Trainings. Ergänzend dazu haben die PFEIFER-Mitarbeiter das Basic Saftey Training Standard der Global Wind Organisation (GWO) absolviert. Dieses richtet sich an Personen, die in Windenenergieanlagen arbeiten und soll ein möglichst unfallfreies Arbeiten gewährleisten. Geübt wurde beispielsweise das sichere Abseilen aus luftiger Höhe. Die beiden erworbenen Zertifikate erlauben es den PFEIFER-Mitarbeitern nun auch Seilinspektionen an Offshore-Kranen direkt auf hoher See durchzuführen. Dadurch wird dem Kunden viel Zeit und Geld erspart.

Indications relatives aux cookies et à la protection des données

Nous utilisons des cookies afin d'optimiser notre site pour vous. En continuant d’utiliser notre site Web, vous acceptez l’utilisation de cookies. Vous trouverez de plus amples informations sur les cookies dans notre Déclaration sur la protection des données.
OK